Was ist eine Kindersportschule?

Kindersportschule steht für sportartübergreifende, kindgerechte, ganzheitliche und professionelle Motorikschulung für Kinder zwischen 2 und 10 Jahren und will eine Antwort auf den heutzutage häufiger werdenden Bewegungsmangel bei Kindern auf der einen und auf eine zunehmende Frühspezialisierung auf der anderen Seite geben.

So leidet die Motorik seit den 70er Jahren zunehmend unter den gegeben Bedingungen in kindlichen Lebenswelten - besonders in urbanen Gebieten, während als mögliche Lösung der traditionelle Vereinssport herhalten muss. Dieser ist hierzu aber nicht gänzlich in der Lage, da eine extrem frühe Spezialisierung (vor dem achten Lebensjahr) weder für die Leistungsentwicklung noch für das Finden der "richtigen" Sportart ideal ist.

In der Kindersportschule sollen Kinder daher ganzheitlich und sportartübergreifend ausgebildet werden und viele Bewegungsformen kennenlernen, um anschließend in den traditionellen Vereinssport überführt zu werden.


An dieser Stelle soll dennoch klargestellt werden, welch wichtige Rolle der klassische Vereinssport in Deutschland einnimmt und dass hier überwiegend hervorragende Arbeit geleistet wird - nur sind Kinder eben keine Spezialisten sondern Allrounder und so wie das deutsche Bildungswesen eine umfassende Allgemeinbildung vor die Spezialisierung in Ausbildung oder Studium stellt, so muss auch im Sport der Grundsatz gelten: Vom Allgemeinen zum Speziellen!

Wie funktioniert eine Kindersportschule?

Kindersportschulen werden von Sportvereinen getragen. Sie dienen somit gemäß dem deutschen Vereinsrecht einem ideelen Zweck und verfolgen keine wirtschaftlichen Ziele im Sinne einer Kapitalvermehrung, sondern arbeiten ausschließlich kostendeckend.

Dennoch sind Kindersportschulen eine Besonderheit im Kanon des traditionellen Sportangebots der Vereine, da ein besonderes Augenmerk auf Professionelität gelegt wird. Dies wird in erster Linie durch die Leitung sichergestellt. Hier verpflichten sich Vereine, die eine Kindersportschule gründen, einen hauptamlichen Leiter mit sportwissenschaftlichem oder sportpädagogischem Hintergrund einzustellen.

Neben dem Angebot im eigentlichen Sinn, das mind. zwei Einheiten pro Woche umfasst (bei den Minis wird aus Rücksicht auf ihre Belastbarkeit nur eine Einheit angeboten), werden in der Kindersportschule des HTV regelmäßig Sonderaktionen wie zuletzt ein Tanzworkshop oder ein Ausflug in die Kletterhalle unternommen, um den Kindern ein möglichst breites Spektrum an motorischen Erfahrungen zu bieten.

Lehrplan der Kindersportschule

Grundlage für die Arbeit der Kindersportschulen ist ein gemeinsamer Lehrplan, der Ziele und Inhalte beschreibt.

Auf Basis dieser Vorlage entwickelt jede KiSS einen eigenen Lehrplan, der den Gegebenheiten der jeweiligen Kindersportschule angepasst ist.

Der Lehrplan der Kindersportschule des Heidelberger Turnverein 1846 e.V. soll an dieser Stelle nicht öffentlich gemacht werden - kann aber bei Interesse jederzeit eingesehen werden. Wenden Sie sich hierzu bitte an den KiSS-Leiter Tim Posawatz (06221-167197 oder kindrsportschule@heidelberger-tv.de). Einen Überblick der Inhalte der einzelnen Altersstufen finden Sie unter Gruppen/Altersstufen.

Kinder-Sportschul-Standorte

Kindersportschule Altstadt in der Halle der Friedrich-Ebert-Grundschule.

mit 1,2 Km Kinderlauf

Weiterlesen

Sommercamps

alle Camps sind ausgebucht!

Weiterlesen

Zur Eventliste