KiSS A1 - 4 bis 6 Jahre

Sport, Spiel und Spaß ist das Motto der A1. Neben der spielerischen Schulung der motorischen Fähigkeiten, insbesondere der Koordination, spielt die allgemeine Ballschule eine wichtige Rolle.

Beispielhafte Inhalte der A1

Sportspielvermittlung

Die Kinder lernen grundlegende Fertigkeiten der Sportspiele wie Werfen, Fangen, den Umgamg mit Schlägern oder Prellen. Hinzu werden sog. taktische Elemente wie Lücken erkennen oder sich verfügbar machen geübt. Letztlich sind Bälle und Ballspiele immer auch ein ideales Medium zur Schulung der motorichen Fähigkeiten (Koordination, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit u. Schnelligkeit). Ebenso soll an dieser Stelle die "soziale Komponente" nicht vergessen weden: Die Kinder lernen über Mannschaftsspiele Kooperation, Fairness, das Einhalten von Regeln sowie den Umgang mit Sieg oder Niederlage.

Leichtathletische Elemente

Laufen und Springen sind zum Einen Kernfertigkeiten der Leichtathletik - zum Anderen aber auch Lieblingsbeschäftigungen von Kindern. In der KiSS bekommen die Kids die Möglichkeit diese intrinsische Motivation umzusetzen ohne gezieltes Technik-, Kraft- oder sonstiges Training zu erhalten. Vielmehr lernen die Kinder implizit ihren Körper in Lauf und Sprung zu beherrschen und sollen über eine spielerische Herangehensweise ohne Leistungsdruck die Freude an der Bewegung erfahren.

Turnerische Elemente

Das (Geräte-)Turnen ein exzellentes Fitness-Training ist, wusste schon Turnvater Jahn als er vor fast 200 Jahren den ersten Turnplatz errichtete. Dass Turnen häufig nicht unbedingt mit Freude verbunden ist, mussten Generationen von Schülern bei Felg- und Kippaufschwüngen an Barren und Reck erfahren.

In der KiSS sollen die Vorteile vereint werden: Turnen als tolles Training zur Körperbeherrschung... und wer sagt eigentlich, dass ein Barren nicht auch ein total spannendes Klettergerät sein kann?

Freies Spiel

Während jeder KiSS-Einheit bekommen die Kinder reichlich Zeit zum freien Spiel und zur kreativen Erkundung der Bewegungsumgebung.

Musik, Rhythmus und Tanz

Auch diese Facette der Bewegung soll in der KiSS nicht zu kurz kommen und wird immer wieder einen Platz einnehmen. Stellt doch Tanzen eine unglaublich komplexe Verbindung perzeptiver Wahrnehmung, motorischer Handlung und sozialen Miteinanders dar.

Noch ein paar generelle Infos

  • Die KiSS ist "elternfreie Zone". D.h. im Optimalfall sind keine Eltern in der Halle. Speziell bei den Minis, aber sonst auch bei allen, können von dieser Regel natürlich (sinnvolle) Ausnahmen gemacht werden.
  • Die Gruppen bestehen aus maximal 15 Kindern. Die Gruppen werden von Tim Posawatz (KiSS-Leiter, Sportwissenschaftler M.A.) oder ÜbungsleiterInnen nach einem gemeinsamen Lehrplan durchgeführt. Bei den Minis sind immer zwei BetreuerInnen in der Halle.
  • Im besten Fall sollten die Kinder ein paar Minuten vor Beginn da sein, damit wir möglichst pünktlich beginnen können.
  • Die Kinder sollten Sportbekleidung (gute Beweglichkeit) dabei-/anhaben. Als Fußbekleidung sind sowohl Turnschuhe als auch Turnschläppchen oder "Antirutsch-Socken" möglich. Besonders für Kinder der A1 und A2 empfehlen wir immer auch feste Turnschuhe dabeizuhaben, da dies besonders bei Ballspielen sinnvoll ist (blaue Zehennägel o.ä. vermeiden)
  • Die Kinder sollten etwas zum Trinken in einer dichten, robusten Flasche mitbringen.

Kinder-Sportschul-Standorte

Kindersportschule Altstadt in der Halle der Friedrich-Ebert-Grundschule.

mit 1,2 Km Kinderlauf

Weiterlesen

Sommercamps

alle Camps sind ausgebucht!

Weiterlesen

Zur Eventliste